Student der RWTH Aachen Sammelt Erste Erfahrungen in Softwareentwicklung bei PlagScan


Julius Genske BildVor einigen Wochen machte sich Julius Genske noch Gedanken um Unterstützungssysteme für physikalische Prozesse. Heute sitzt der 21-jährige computational engineering science Student in PlagScans Kölner Büro und arbeitet an an virtuellen Problemlösungen für unseren Plagiatscanner.

Julius ist unser neuer Praktikant im Software Development Team. Im Rahmen seines Studiums an der RWTH Aachen möchte er nun praktische Erfahrungen im Arbeitsleben sammeln und beschreibt schon nach seiner ersten Woche bei PlagScan die Unterschiede zwischen abstrakten Uni-Aufgaben und praktischen Arbeitsaufträgen im Büro.

„Ich habe zwar schon an unzähligen Team Projekten an der Uni teilgenommen, aber das war etwas vollkommen Anderes als jetzt bei PlagScan Teil eines richtigen Teams zu sein“, sagte Julius. „Zu wissen, dass die Arbeit hier tatsächlich etwas ausmacht ist ein ganz anderes Gefühl.“

Julius ist durch einen Zufall an der Uni auf PlagScan aufmerksam geworden und sagte, dass er das Produkt interessant fand. Obwohl keine offizielle Stelle ausgeschrieben war, entschied er sich nach einigen Monaten uns wegen Praktikumsmöglichkeiten zu kontaktieren. Sein Ehrgeiz und Motivation überzeugte sofort.

„Mit Softwareentwicklung kannte ich mich vorher noch gar nicht aus“, sagte er. „Aber genau deshalb bin ich jetzt hier. Ich wollte unbedingt etwas Neues kennenlernen und bin gespannt, was ich in diesem Bereich alles lernen kann.“

Julius sagte er erhofft sich neben Softwareentwicklung auch einen Einblick auf Projektmanagement und Teamarbeit verschaffen zu können. Das Betriebsklima war deshalb ein wichtiger Entscheidungsfaktor für ihn.

„Die Atmosphäre bei PlagScan ist ganz anders als in anderen Firmen die ich mir für mein Praktikum angeschaut habe“, sagte er. „Als ich zum ersten Mal ins Büro gelaufen bin habe Ich mich bei PlagScan direkt wohl gefühlt. Das war bei anderen Firmen bisher nicht so“.

Innerhalb der nächsten Monate wird uns Julius dabei helfen, Prüfprozesse für unsere Software zu entwickeln, welche unserer Systemstabilisierung dienen werden. Wir freuen uns auf seinen frischen Input und ihn in unserer PlagScan Familie aufzunehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *