Die Jüngsten Fälle von Plagiaten in der Politik


Politische Reden halten und schreiben ist nicht einfach. Nachdem bekannte Redner wie Martin Luther King Jr., Margaret Thatcher oder John F. Kennedy weltbekannte Reden hielten, ist die Messlatte für derzeitige Politiker hoch angelegt. Manchmal nehmen Politiker sich die Freiheit von Vorbildern zu plagiieren und hoffen, dass dies unentdeckt bleibt. In unserem letzten Post erwähnten wir den Plagiatsskandal des Peruanischen Kongressabgeordneten Elard Melgar. Hier wollen wir über einige der jüngsten Fälle von Plagiaten in der Politik Europas berichten.

 

Bildungsminister Annette Schavan in 2013

Nachdem ein Mitglied des Forschungsnetzwerkes VroniPlag Wiki Schavans Dissertation prüfte, wurden die ersten Plagiatsvorwürfe ermittelt. Die Universität Düsseldorf stellte weitere Forschungen ein und fand 60 plagiierte Stellen in Schavans Arbeit. Am 5. Februar 2013 wurde ihr Doktortitel entzogen und nur vier Tage später kündigte sie ihren Rücktritt als Bildungsministerin an.

Rumänischer Bildungsminister Ioan Mang in 2012

Nach nur acht Tagen als Bildungsminister in Rumänien wurden am 10.Mai 2012 Plagiatsvorwürfe gegen Mang erhoben. Demnach plagiierte Mang in acht seiner akademischen Arbeiten. Am 15. Mai tritt er von seinem Amt zurück.

Ungarischer Präsident Pal Schmitt in 2012

Am 6. August 2010 tritt Schmitt seine Position als Präsident an. Am 11. Januar 2012 kamen Plagiatsvorwürfe gegen ihn auf, in denen Schmitt 180 Seiten seiner Doktorarbeit plagiiert habe. Nach etwa zwei Monaten wurden die Vorwürfe bestätigt und sein Doktortitel aberkannt. Rücktrittsaufforderungen von mehreren Seiten führten letztendlich zu Schmitt’s Abtritt am 2. April 2012.

Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Silvana Koch-Mehrin in 2011

Die deutsche FDP Politikerin und Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Silvana Koch-Mehrin schrieb eine cum laude bewertete Doktorarbeit, die im April 2011 von VroniPlag Wiki auf Plagiate überprüft wurde. Zu dem Zeitpunkt war Koch-Mehrin bereits seit sieben Jahren ein Mitglied des Europäischen Parlaments. Obwohl die Staatsanwaltschaft Heidelberg die Untersuchung als verjährt erklärte, tritt Koch-Mehrin Anfang Mai 2011 von der FDP Delegation des Europäischen Parlaments zurück. Ihr Doktortitel wurde im Juni des selben Jahres aberkannt, da letztendlich 80 Passagen ihrer Arbeit als plagiiert herausstellten.

Bundesminister der Verteidigung Karl Theodor zu Guttenberg in 2011

Der wohl bekannteste Plagiatsskandal der in den Medien als die “Guttenberg Affäre” die Runden machte kam bisher von Karl-Theodor zu Guttenberg im Februar 2011. Der ehemalige deutsche Bundesverteidigungsminister plagiierte in seiner Dissertation, was zum Verlust seines Doktortitels und auch zu seinem Rücktritt des Amtes führte. Gutenberg plagiierte 23 Textpassagen. Später entschuldigte sich Guttenberg schriftlich bei den Autoren deren geistigen Eigentums er sich bediente.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *