4 Neue Features in Ihrem PlagScan Bericht


Nach ausführlicher Auswertung von Kundenfeedback haben wir vier neue Features entwickelt, um Ihren Plagiatsreport zu verbessern. In diesem Blog Post stellen wir Ihnen diese Features vor.

Feature 1: Sie haben nur Ansichtszugang aber wollen den Bericht editieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit!

In unserem Blogpost vor einigen Monaten zeigten wir Ihnen, wie Sie Ihren Bericht mit Anderen teilen können, indem Sie dessen Sichtbarkeit oder Editierbarkeit teilen. Wenn Sie visuellen Zugang zu einem Dokument haben, können Sie dieses nicht editieren. Mit unserem neuen Feature können Sie aber von nun an Editierrechte anfordern. Klicken Sie dafür nur auf den Button der ihr Ansichtsrecht anzeigt und fordern sie ein Editierrecht an.

Feature 1 Report

Der Besitzer des Dokuments kann Ihnen dann die Editierrechte gestatten.

Report Feature 1b

 

Feature 2: Quellenanzeige – Treffer auch in der Quelle markieren

Auf Ihrer Quellenanzeige finden Sie die Anzeige Treffer in Quellen markieren. Wenn Sie den Pfeil daneben anklicken, sehen Sie verschiedene Optionen, die Ihnen helfen mit Ihrem Bericht zu arbeiten.

 

Feature 2 Highlight Matches

 

  1. Nur Treffer dieser Quelle anzeigen: Wenn Sie diesen Button klicken, werden nur noch Treffer angezeigt, die aus dieser einen Quelle entspringen. Treffer anderer Quellen werden ausgeblendet.
  2. Treffer und dessen Duplikate entfernen: Hier können Sie Treffer entfernen. Hierbei entfernen Sie auch Duplikate der Treffer.
  3. Treffer zu Zitaten ändern: Mit diesem Button ändern sie Ihre Treffer zu Zitaten um. Die Markierungen ändern sich von rot auf grün. Der grüne Text verweist auf Zitate, der blaue Text verweist auf möglicherweise umformulierte Plagiate und der rote Text markiert genaue Übereinstimmungen. 
  4. Fügen Sie Quellen einer Whitelist hinzu: Falls Sie übliche Quellen in der Analyse ausschließen wollen, können Sie diese auf eine Whitelist setzen. Lesen Sie mehr über Whitelists hier.

 

Feature 3: Versteckte Buchstaben im Dokument? Seien Sie schlauer als Schummler.

Um eine Plagiatssoftware auszutricksen, können Schüler statt Leerzeichen Buchstaben verwenden, die dann wie der Hintergrund in Weiß eingefärbt sind. Für das menschliche Auge sind diese pseudo Leerzeichen nicht von Richtigen ausseinanderzuhalten. Sehen Sie sich das Beispiel unten an:

Feature 4 Hidden letters

 

Die Software erkennt den Text dann als ein großes Wort an und kann Plagiate somit nicht identifizieren. Bei PlagScan haben wir die letzten Monate daran gearbeitet, diese List zu hintergehen. Unser Algorithmus erkennt von nun an diese Technik und zeigt an, wenn Schüler diese Methode nutzen.

 

Feature 4: Neue Spezielle Einstellung für Organisationsnutzer

Als Lehrer posten Sie Ihre Aufgabenstellung oft online in Ihr Learning Management System. Oft kopieren Schüler die Aufgabenstellungen der Übersichtlichkeits Willen. Die kopierten Aufgabenstellungen wurden bisher als Plagiate angezeigt, welches oft in einem hohen PlagLevel resultiert, wie im unten stehenden Beispiel angezeigt:

Beispiel:
Feature 4 Test Geology

 

Der daraus resultierende Bericht:
Feature 8 Changes

So können Sie das Problem beheben:

  1. Gehen Sie auf Einstellungen > Plagiatsprüfung >Mit eigenen Dokumenten abgleichen.
  2. Im selben Menü, wählen Sie in der Zitaterkennung > PlagLevel reduzieren
  3. Setzen Sie die URL Ihres Dokuments auf die Whitelist – URL +. Sie finden die Whitelist – URL + auf den Menüeinstellungen (oben rechts) / Plagiatsprüfung (Menü auf der linken Seite). Wenn Sie nicht wissen, was eine Whitelist – URL + Liste ist, lesen Sie hier darüber. Wenn Sie spezielle Domänen von der Plagiatsuche ausschließen möchten, können Sie die Whitelist – URL + verwenden. Wenn Sie einen Link oder nur eine Seite und nicht eine ganze Domain ausschließen möchten, können Sie den Link in der Whitelist URL hinzufügen.

Feature 8 White list

 

Hier sehen Sie die Resultate der Änderungen:

Feature 9 Result

Testen sie unsere Updates und lassen Sie uns gerne wissen, was Sie davon halten.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *